Bewerbung in 2 Minuten

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

=
X

Sichere Weihnachten

Sichere Weihnachten
Von Lichterketten bis Rauchmelder

Sind Sie auch schon fleißig mit der Weihnachtsdeko beschäftigt? So viele Tage sind es nicht mehr bis Weihnachten und deswegen ist genau jetzt die richtige Zeit, um Sie nochmal auf ein paar Dinge in Punkto Sicherheit aufmerksam zu machen. Wie Sie Brände vermeiden, beruhigt strombetriebene Dekoration nutzen und welche weiteren Sicherheitsvorkehrungen Sie treffen können, verraten wir Ihnen heute.

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit haben elektrische Geräte Hochsaison. Nicht nur der Herd und Backofen ist im Dauereinsatz, sondern auch Küchen- und Multimediageräte. Zusätzlich dürfen weitere strombetriebene Weihnachtsdekorationen wie Lichterketten & Co. nicht fehlen.

Unbeschwerter Lichterglanz

Vorsicht ist schon beim Kauf von Lichterketten geboten. Die Alternative zur brennenden Kerze ist nicht automatisch sicherer. Auch wenn der günstige Preis bei einem Neukauf lockt, entsprechen Ketten mit unbekannter Herkunft oft nicht den europäischen Sicherheitsvorschriften. Die Folge können Kurzschlüsse oder Brände sein. Setzen Sie deshalb beim Kauf auf geprüfte Qualität setzen und achten Sie auf die anerkannten Prüfsiegel GS bzw. das VDE-Zeichen.

Prüfen Sie vorab auch Ihre Steckdosen. Hat Ihre Steckdose einen vorgeschalteten Fehlerstrom-Schutzschalter? Für Neubauten ist der vorgeschaltete Fehlerstrom-Schutzschalter Pflicht und schützt Sie vor gefährlichen Stromunfällen, die etwa durch eine defekte Lichterkette entstehen können.

Smarte Rauchmelder

In der Weihnachtshektik kann es auch durchaus passieren, dass der Braten im Ofen vergessen oder das Geschirrtuch zu nah an den heißen Herd gelegt wird. Schnell kommt es so zu einem Brand, der frühzeitig erkannt werden kann, wenn Rauchmelder angebracht sind. Kleine Helfer, die aber jede Menge Sicherheit bieten. Zusätzlich können Sie Ihre Rauchmelder auch in ein Smart-Home-System einbinden, wie in das von unserem Partner Rademacher. Der Rademacher DuoFern Rauchwarnmelder kann aber nicht nur im Brandfall Alarm schlagen, sondern fährt zum Beispiel nachts auch die Rollläden hoch und gibt den Fluchtweg frei.

Offene Feuerstellen 

Sich gemütlich vor den Kamin zu kuscheln oder die Heizung höher zu stellen, gehört ebenfalls zur Weihnachts- bzw. Winterzeit. Hat ein Kamin, eine Heizung oder sonstige Feuerstätte etwa einen Defekt, kann dadurch auch das giftige Kohlenstoffmonoxid (CO) entstehen. Das Problem: Da es farb-, geruch- und geschmacklos ist, wird das Gas in der Regel nicht sofort bemerkt. Bei einer Vergiftung kann das Ganze aber schnell tödlich enden. Schutz bietet hier ein Kohlenstoffmonoxid- bzw. CO-Melder, der die erhöhte CO-Konzentration mit einem lauten Alarm sowie einem optischen Signal meldet und frühzeitig warnt.

Gerne beraten wir Sie in allen Belangen individuell und sorgen für einen sichere Adventszeit. Sie haben Fragen? Unser Expertenteam steht Ihnen zur Verfügung.

Haben Sie Fragen?

Unsere Experten beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Telefon: +49 (0) 2162 / 91 597-0 | E-Mail: info@elektro-kettel.de

Arbeitstunden 2022
78848
abgeschl. Projekte 2022
797
Der Umwelt zu liebe
8 E-Autos
Telefonate 2022
62720
Fahrzeuge im Einsatz
38
Mitarbeiter im Team
58
Erfolgreich am Markt seit
1969
Weltweit tätig
Zufriedene Kunden
7354
Anerkannter Ausbildungsbetrieb
Aktuell bilden wir 10 junge Menschen in unterschiedlichen Berufen aus.
Energie für Ihre Projekte
100%
2022 | Elektro Kettel Nachf. Pratas & Kusche GmbH & Co. KG