O du gefährliche…

Weihnachten
Unsere Tipps rund um eine sichere Adventszeit

Sind Sie auch schon im Weihnachtsmodus und dekorieren gerade fleißig Ihr Zuhause? Hierbei gibt es einige Sicherheitsrisiken zu beachten, die man aber ganz einfach vermeiden kann. Welches das sind und weitere Tricks, die Ihnen ein entspanntes Weihnachtsfest bescheren, finden Sie hier…

LED vs. Glühbirnen

Benutzen Sie noch alte Lichterketten mit Glühbirnen? Wenn ja, wird es höchste Zeit, diese gegen eine moderne LED-Variante zu ersetzen. Zum einen verbrauchen LED-Lichterketten bis zu fünf Mal weniger Strom als alte Lichterketten und entwickeln auch weniger Hitze als solche Ketten mit herkömmlichen Leuchten. Damit wären wir auch beim zweiten Aspekt: LED-Lichterketten sind einfach sicherer.

Achten Sie aber beim Neukauf auf das Prüfzeichen VDE GS. Zudem sollte eine Gebrauchsanweisung beiliegen und die Herstellerangaben samt Warnhinweise eindeutig sein. Weist die Lichterkette schon eine dünne oder brüchige Isolierung auf, besser die Finger davon lassen.

Für den Außenbereich bitte nur speziell dafür geeignete Lichterketten verwenden, die auch extra gekennzeichnet sind. Diese sind wind- und wetterfest und können auch über einen längeren Zeitraum betrieben werden.

Kleiner Tipp: Um vor dem Schlafengehen nicht jede Beleuchtung einzeln ausschalten zu müssen, raten wir Ihnen zu einer digitalen Zeitschaltuhr. Noch praktischer wird es, wenn Sie die Beleuchtung in Ihrem Smart Home integrieren. Hier reichen aber auch schon Smart Home-Stecker, um die Weihnachtsbeleuchtung etwa über eine Smartphone-App steuern zu können.

Kerzen- und Kaminzeit

Jetzt steigt auch das Risiko von Wohnungsbränden an, vor allen Dingen offenes Feuer stellt natürlich immer eine Gefahr dar. Versuchen Sie deshalb brennende Kerzen gerade auf Gestecken und Adventskränzen nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Kerzen außerdem nie vollständig herunterbrennen lassen und stattdessen frühzeitig gegen Neue ersetzen.

Es empfiehlt sich zudem eine feuerbeständige und nicht entzündbare Unterlage zu verwenden und einen ausreichenden Abstand zu brennbaren Gegenständen in der Nähe einzuhalten.

Auch wenn Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen, sollten Rauchmelder dennoch in Ihren eigenen vier Wänden nicht fehlen.

Wie wäre es alternativ mit LED-Echtwachskerzen? Gerade gibt es diese überall zu kaufen, erfüllen die Optik einer richtigen Kerze und schaffen ebenfalls eine gemütliche Stimmung.

Check der Elektrogeräte

In der Adventszeit kommen auch wieder mehr Elektrogeräte zum Einsatz wie Raclette oder Fondue, die nur für einen kurzen Zeitraum genutzt werden. Insbesondere diese Geräte sollten Sie in regelmäßigen Abständen prüfen lassen.

Wir wünschen Ihnen eine sichere Adventszeit und wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. 

 

 

Haben Sie Fragen?

Unsere Experten beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Telefon: +49 (0) 2162 / 91 597-0 | E-Mail: info@elektro-kettel.de

Mitarbeiter im Team
56
Erfolgreich am Markt seit
1969
Weltweit tätig
Verlegtes Kabel 2020 in Meter
187686
Anerkannter Ausbildungsbetrieb
Aktuell bilden wir 10 junge Menschen in unterschiedlichen Berufen aus.
Energie für Ihre Projekte
100%
2021 | Elektro Kettel Nachf. Pratas & Kusche GmbH & Co. KG