Bewerbung in 2 Minuten

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

=
X

Bereit für die kalte Jahreszeit?

Beleuchtung Winter
Licht richtig einsetzen

Die dunkle Jahreszeit kann schnell aufs Gemüt schlagen. Nicht nur, dass es morgens später hell wird, abends wird es auch früher dunkel. Auch über Tag ist es oft eher düster. So verbringen wir automatisch mehr Zeit im künstlichen Licht. Auf was Sie achten sollten und wie Sie mit der richtigen Beleuchtung dem Winterblues trotzen, erzählen wir Ihnen heute…

Bekommen wir zu wenig Tageslicht ab, wirkt sich das automatisch auf unsere Stimmung aus. Laut dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) entwickeln zwischen fünf und 20 Prozent in dieser Zeit eine Mangelerscheinung, die sich auch zu einer Depression auswirken kann. Man kann dem mit Spaziergängen entgegenwirken, aber auch die richtige Beleuchtung zu Hause ist wichtig.

Durchdachtes Lichtkonzept

Allerdingt reicht es nicht aus, eine große Lampe zu installieren, sondern viel effektiver ist ein Konzept aus unterschiedlichen Lichtquellen. Ein mögliches Szenario könnte wie folgt aussehen: eine Grundbeleuchtung zur Orientierung, ein Zonenlicht für etwa separat ausgeleuchtete Bereiche wie den Esstisch und das besonders für den Winter erforderliche Stimmungslicht. Gerne beraten wir Sie vor Ort, wie ein Lichtkonzept bei Ihnen aussehen kann. Gerade in einem Neubau lohnt es sich, sich frühzeitig Gedanken zu machen und sich von unserem Expertenteam Unterstützung zu holen.

Unsere Empfehlung

Mit am wichtigsten ist es, das Wohnzimmer in perfektes Licht zu hüllen. Wir empfehlen bei einer Größe von 25 Quadratmetern vier bis fünf Lichtquellen, die alle Bereiche abdecken. Neben der Grundbeleuchtung könnte man die Leseecke entsprechend ausleuchten und so atmosphärische Akzente setzen. Zusätzlich raten wir unseren KundenInnen zum dezenten Einsatz von indirekter Beleuchtung. So kann man etwa Kunstwerke im Raum mit Bilderleuchten hervorheben oder mit sogenannten Downlights möbelfreie Wände beleuchten. Generell sollten Sie morgens auf kühles, helles und neutralweißes Licht setzen. Zwei bis drei Stunden bevor Sie Schlafen empfiehlt es sich, die Lichthelligkeit zu reduzieren.

Smarte Lichtgestaltung

Besonders „smart“ wird es, wenn Sie die Beleuchtung in ein Smart-Home-System einbinden. So können Sie die Lichtquellen bequem per Fernbedienung, Smartphone-App oder mit Sprachassistenten sogar auf Zuruf steuern. Verknüpfbar sind die Leuchten auch mit weiteren Annehmlichkeiten wie Dämmerungssensoren oder Rollläden. Zusätzlich lassen sich verschiedene Lichtszenarien speichern, beispielsweise wenn Sie abends nach Hause kommen.

Unser Expertenteam hilft Ihnen durch die dunkle Jahreszeit und steht Ihnen auch darüber hinaus mit Rat und Tat zur Seite.

Haben Sie Fragen?

Unsere Experten beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Telefon: +49 (0) 2162 / 91 597-0 | E-Mail: info@elektro-kettel.de

Arbeitstunden 2022
78848
abgeschl. Projekte 2022
797
Der Umwelt zu liebe
8 E-Autos
Telefonate 2022
62720
Fahrzeuge im Einsatz
38
Mitarbeiter im Team
58
Erfolgreich am Markt seit
1969
Weltweit tätig
Zufriedene Kunden
7354
Anerkannter Ausbildungsbetrieb
Aktuell bilden wir 10 junge Menschen in unterschiedlichen Berufen aus.
Energie für Ihre Projekte
100%
2022 | Elektro Kettel Nachf. Pratas & Kusche GmbH & Co. KG